Kooperation mit Lindhorst

Die Kirche wird kleiner, finanzielle Mittel gehen zurück und schon in fünf Jahren werden wohl einige Pfarrstellen unbesetzt bleiben. Um dennoch das Gemeindeleben weiterhin so zu gestalten, dass die persönliche Begegnung mit Pastorinnen und anderen hauptamtlichen Mitarbeitern ortsnah möglich bleibt, hat die Synode der Landeskirche schon vor zehn Jahren einen Plan zur Kooperation von Kirchengemeinden entwickelt.

Lindhorst und Heuerßen bilden solch eine Kooperation. Für beide Gemeinden werden 2023 nach der derzeitigen Beschlusslage der Landessynode nur noch 1,5 Stellen zur Verfügung stehen. Zielvorstellung ist, dass in beiden Gemeinden die Pfarrhäuser bewohnt sein werden. Eine Garantie dafür kann es aber realistischer Weise nicht geben. Die Fortentwicklung der bereits guten Zusammenarbeit beider Gemeinden wird für die Zukunft unerlässlich sein. Für die Pastoren oder Pastorinnen beider Gemeinden bedeutet das eine enge Zusammenarbeit. Die Aufgaben werden im Blick auf beide Gemeinden geteilt und aufgeteilt werden. Bei den Beerdigungen ist das schon so. Aber auch bestimmte Gottesdienste werden, wie es bereits zu Himmelfahrt geübt und für Pfingstmontag geplant ist, für beide Gemeinden zusammen angeboten werden. Die Gestaltung der Gemeindearbeit wird sich nach und nach verändern. Es wird nicht länger möglich sein, dass in jeder Gemeinde für sich gedacht und alles einzeln geplant wird. Das bedeutet aber nicht nur Verlust, sondern ist sicher auch eine Chance. Es kann Neues entstehen oder Altes bewahrt werden, das für eine Gemeinde allein nicht lohnen würde oder auch nicht durchführbar wäre.

  

Im Januar haben die Gemeindekirchenräte aus Heuerßen und Lindhorst einen Tag lang gemeinsam besprochen, wie die Zusammenarbeit konkret gestaltet werden kann. Die Liste der Ideen war recht lang. Da aber nicht alles auf einmal gemacht werden kann und soll, wurden für das Jahr 2019 einzelne Projekte ausgewählt. Ab Dezember 2019 soll es für beide Gemeinden einen gemeinsamen Gemeindebrief geben. Das soll auch die Kooperation in beiden Gemeinden bewusst machen.

Der bereits in der Gemeinde Heuerßen seit einigen Jahren angebotene Gottesdienst in besonderer Gestalt („GoinG“) soll nun gemeinsam geplant und für beide Gemeinden angeboten werden. Zur Vorbereitung dieser besonderen Gottesdienste werden noch Mitarbeiter/ innen gesucht. Wer daran Interesse hat, kann sich bei Pastor Hoth oder im Gemeindebüro melden.Auch der bereits existierende Gesprächskreis, der schon jetzt aus Mitgliedern beider Gemeinden besteht, soll fortgeführt werden. Auch dazu wird herzlich eingeladen. Bei Pastor Hoth oder im Gemeindebüro können Sie sich gerne informieren und die nächsten Termine erfragen.Außerdem sollen in Zukunft die Konfirmanden- und Jugendarbeit sowie der Kindergottesdienst noch stärker aufeinander abgestimmt werden.

Es wird sicher eine Zeit brauchen, um alte Gewohnheiten umzustellen. Warum nicht einmal zu einer Veranstaltung von Lindhorst nach Heuerßen fahren - und umgekehrt? Schön wäre es, wenn man sich gemeinsam auf den Weg macht. Auch das hat Chancen. Man kann auf dem Weg mit der Nachbarin erzählen. Es ist gut für die Umwelt, wenn nicht jeder allein fährt. Wenn man selber eingeladen wird, mitzukommen, kann man eventuell etwas Schönes erleben, das gar nicht eingeplant war.

Die Kontaktdaten der beiden Kirchengemeinden:
Ev.- Luth. Kirchengemeinde Heuerßen
Kirchweg 4
31700 Heuerßen
Tel.: 05725/7416
www.kirche-heuerssen.de

Ev.-Luth. Kirchengemeinde Lindhorst
Pfarrweg 3
31698 Lindhorst
Tel. 05725/5075
www.kirche-lindhorst.de